Neuigkeiten

14.02.2012, 09:24 Uhr

Neujahrsempfang der CDU Borbeck

CDU Stadtbezirk Borbeck lud zum Jahresempfang ins Schloss Borbeck

Ins Schloß Borbeck lud der Stadtbezirksverband zum Neujahrsempfang. Neben den aktuellen Borbecker Themen wurde hier auch die Energiewende der Bundesregierung angesprochen. So erläuterte der Vorstandsvorsitzende der TRIMET Aluminium AG, Dr. Martin Iffert, in seinem Vortrag: "Energiewende braucht Aluminium".

Schloß Borbeck - Im gut besuchten Residenzsaal von Schloss Borbeck begrüßte Thomas Mehlkopf als Vorsitzender des CDU Stadtbezirks Borbeck viele Gäste und CDU-Mitglieder. In seiner Begrüßungsansprache erwähnte Mehlkopf die aktuellen Themen des Bezirks Borbeck sowie der Stadt Essen. Hier kam er auch auf das geplante Windrad in unmittelbarer Nähe zur TRIMET ALUMINIUM AG im ECONOVA-Gewerbegebiet zu sprechen. Bei seinem Schwenk in die Bundespolitik wurden auch der geplante Atomausstieg und die damit verbundene Energiewende angesprochen.

Dr. Martin Iffert, Vorstandsvorsitzender der TRIMET, ging in seiner Rede auf diese Themen ein. Er wies darauf hin, dass es noch große Probleme in der Umsetzung der Energiewende gäbe. So sei der Stromnetzausbau, wie auch der Aufbau erneuerbarer Energieanlagen noch lange nicht in der Geschwindigkeit und Kapazität vorhanden, wie sie eigentlich zur Umsetzung der Ziele gebraucht würden. Eben deshalb sei Aluminium als Rohstoff ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Aluminium hat zum einen eine hohe Leitfähigkeit und ist zum anderen auch unverzichtbarer Bestandteil der energieerzeugenden Anlagen neuester Technik.
Deutschland brauche deshalb auch zwingend die Aluminiumindustrie mit ihren Arbeitsplätzen. Um wettbewerbsfähig im globalen Markt bestehen zu können, komme es entscheidend darauf an, inwiefern deutsche Produkte mit CO²-Emmissionsabgaben belastet würden, während Produkte aus China, Russland und Indien diese Abgaben nicht leisten. Hier fordert Dr. Iffert eine sachgerechte Entscheidung im Sinne der deutschen Industrie.

Im Anschluss wurden langjährige CDU-Mitglieder für ihre Treue zur Partei geehrt. Unter ihnen auch Ratsherr Bernd Flügel für 40-jährige Mitgliedschaft.
Den musikalischen Rahmen bildete ein junges Talent der Folkwang-Musikschule mit Gitarrenklängen.